breuer-law.com
Willkommen!

Erklärungsfrist Lohnsteuer-Anmeldungen

Nach dem BMF-Schreiben vom 19.3.2020 sind die Finanzämter angewiesen, die Fristen zur Lohnsteuer-Anmeldung während der Corona-Pandemie im Einzelfall auf Antrag zu verlängern, soweit der Arbeitgeber selbst oder der mit der Lohnbuchhaltung und Lohnsteuer-Anmeldung Beauftragte nachweislich unverschuldet daran gehindert ist, die Anmeldungen pünktlich zu übermitteln. Die Fristverlängerung darf max. 2 Monate betragen. Durch eine Fristverlängerung folgt zugleich, dass auch die Abführung der Lohnsteuer erst später vorzunehmen ist. Ob hierauf dann ein Verspätungszuschlag erhoben wird, steht im Ermessen des Finanzamtes, dürfte indes in der Regel entfallen.


Weitere Erleichterungen für Erklärungs- oder Voranmeldungsfristen sind bisher noch nicht vorgesehen, wobei Fristverlängerungen auch hier im Einzelfall grundsätzlich möglich sind.


 
 
 
E-Mail
Anruf
Infos